Entlang des Kochers


Wandertour auf dem Kochersteig – ETAPPE 1:
Schwäbisch Hall-Hessental nach Braunsbach


kosteigetappe_11Streckenwanderung:

16,5 km / 5 Std.

Markierung:


Lage / Ausgangspunkt:
Start: DB Bahnhof Schwäbisch Hall-Hessental. Alternativ: Bei Ankunft am Bahnhof Schwäbisch Hall Zugang zur Route: Über die Brücke, mit Lift abwärts „Stadtmitte“, weiter abwärts laufen, Querung der Bahnhofstraße, weiter auf der Straße „Im Lindach“, Fluss über eine der Brücken queren, am Spielplatz vorbei über die nächste Brücke, linker Hand die Treppen ganz nach oben an der Siedehütte vorbei, links über nächste Brücke und über die Obere Herrengasse zum Marktplatz.
ÖPNV: Anreise mit dem Zug zum Bahnhof Schwäbisch Hall-Hessental oder Schwäbisch Hall. Rückfahrt von Braunsbach nach Schwäbisch Hall mit den Buslinien 26, 31 und 71. Am Abend und Wochenende RufBus R26 (Voranmeldung bis spätestens 1 Stunde vor Abfahrt erforderlich unter Tel. 01803 78 33 87, Montag bis Samstag 9 bis 18 Uhr, Sonntag von 12 bis 18 Uhr, www.rufbus-sha.de) www.kreisverkehr-sha.de.
Von Schwäbisch Hall (ZOB) mit Bus Linie 1 zum Bahnhof Hessental.
PKW: 74523 Schwäbisch Hall-Hessental
Anfahrt: A6 Ausfahrt Schwäbisch Hall B14, B19, K2573 und L1060 nach Hessental
Parken: Jeweils am Bahnhof
Wohnmobilstellplätze: In Schwäbisch Hall auf dem Parkplatz Auwiese und in Steinbach auf dem Campingplatz.

Karten / Literatur:
- Taschenführer Kocher-Jagst-Trail
- Freizeitkarte 518 Schwäbisch Hall, 1:50.000, LGL Baden-Württemberg,
  ISBN 978-3-89021-611-9 (6,90 Euro)
- Hikeline Wanderführer Kocher-Jagst-Trail,
  ISBN 978-85000-533-3 (11,90 Euro)

Die Karten/Broschüren gibt es hier zu bestellen.

Tourplanung:
Jahreszeitliche Wanderbekleidung. Schuhe mit guter Profilsohle, Karte, Proviant und Handy. Ganzjährig zu begehen, beste Zeit Frühling / Herbst.

Übersichtskarte:

Kartengrundlage: ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG


Höhenprofil:


Kurzbeschreibung:
Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche erste Etappe. Kultur und Natur in einer optimalen Mischung. Die Wanderung führt auf angenehmen Wegen zunächst an der Comburg vorbei und durch Schwäbisch Hall mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten. Nach Überquerung der Hohenloher Ebene mit guter Einkehrmöglichkeit in Eltershofen wandert man meistens auf schönen Pfaden wieder ins Kochertal und in diesem durch eine naturnahe Landschaft. Das Schloss in Eltershofen und Geislingen mit seinem historischen Ortskern, an der ehemaligen Fernstraße vom Rhein zur Donau, sind willkommene Abwechslungen auf der Wanderung.

kosteigetappe_12Wegbeschreibung

Sehenswert:
Schwäbisch Hall: Comburg – ehemalige Benediktinerabtei, 1075 gegründet; historische Altstadt von Schwäbisch Hall, Hällisch-Fränkisches Museum, Kirche St. Michael, jährliche Freilichtspiele, Stadtführungen (Tel. 0791/751 386)
Eltershofen: ehemalige Burg
Geislingen: historischer Ortskern

Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten

GPS-Karte

Recherche und Ausarbeitung – Dr. Konrad Lechner (SAV)

  Suche:
       
 Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V. - Karl-Kurz-Straße 44 - D-74523 Schwäbisch Hall - Tel.: +49 (0) 791/755-7444 - E-Mail: info@hs-tourismus.de
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.